Logo
Verein zur Bewegungsförderung Heppenheim e.V.
Behinderten - Reha - Gesundheits - Sport
 
Geschäftsstelle: Gießener Str. 6, 64646 Heppenheim

Einstiegs-Seite

Was wir wollen - wer wir sind

Ergänzung zur Rehabilitation

Sport für Behinderte

Kinder und Jugendliche

Weitere Angebote

Termine Sportangebote

Kontakt

Formulare

Organisationen und Vereine

Ergänzung zur Rehabilitation

Sport für Herz- und Kreislauferkrankte

Herzsport-Gruppe beim BallspielenIm Vordergrund jeder Übungsstunde in der ambulanten Herzsportgruppe steht die Freude an gemeinsamen sportlichen Aktivitäten, die den Voraussetzungen des einzelnen angepasst sind und neueste medizinische und sportwissenschaftliche Erkenntnisse über Herz-/Kreislauf-Erkrankungen berücksichtigen. In diesen Gruppen können auch Gespräche über Alltagsprobleme den sozialen Rückhalt der Betroffenen stärken. Das Training ist abgesichert durch die ständige Anwesenheit von Ärzten / Ärztinnen, durch speziell ausgebildete Fachübungsleiter/-leiterinnen und durch eine kardiologische Notfallausrüstung. Dieses Angebot richtet sich insbesondere an Personen mit Herzinfarkt, Bypassoperation, Klappenfehler, Bluthochdruck und Herzrhythmusstörungen. (Übungszeiten)

Sport für Diabetiker

Im Mittelpunkt unserer Bewegungsangebote für Diabetiker stehen ebenfalls Spaß und Freude an gemeinsamen sportlichen Aktivitäten, die den Voraussetzungen des einzelnen angepasst sind und neueste medizinische und sportwissenschaftliche Erkenntnisse über Diabetes mellitus berücksichtigen. Die Ziele dieses Sportangebots sind u.a. die Steigerung der Insulin-Sensibilität, Senkung des Blutzuckerspiegels, Verbesserung des Glukose- und Fettstoffwechsels, Verbesserung von Ausdauer und Koordination, sowie die Motivation zu lebenslangem Sporttreiben. Geleitet wird das Training von speziell ausgebildeten Übungsleitern/-leiterinnen. (Übungszeiten)

Sport nach Krebs (Neu!)

Dieses Sportangebot soll Menschen, also Frauen und Männer, nach einer Krebserkrankung ansprechen, die Freude an Bewegung, Geselligkeit und den Wunsch haben, die Lebensfreude wiederzuerlangen. Die Übungen werden individuell an die Teilnehmer, deren Bedürfnissen entsprechend, angepasst. Das allgemeine Ziel dieses Angebots ist es in der Gruppe aktiv zur Genesung beizutragen, Spaß und Lebensfreude zu erhalten, sich auszutauschen und letztendlich das Immunsystem zu stärken. Das Training beinhaltet Bewegungsübungen, Muskelaufbautraining, Ausdauer- und Koordinationsschulung, sowie Körperwahrnehmungsschulung. Die konkreten Ziele, die dabei verfolgt werden, sind das Aktivieren beeinträchtigter Muskeln, ohne sich zu überfordern, die Verbesserung der Beweglichkeit, das Herstellen der Balance von Körper Geist und Seele, sowie die allgemneine Kräftigung des Herz-Kreislauf-Systems und des Immunsystems. (Übungszeiten)

Lungensport

In unserer Lungensport-Gruppe finden Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die unter Erkrankungen der Lungen und Atemwege leiden - insbesondere bei Asthma oder COPD - unter ärztlicher Betreuung und Anleitung qualifizierter Fachübungsleiter/-leiterinnen die geeignete Ergänzung zur jeweiligen medikamentösen Therapie. Mit abwechslungsreichen Übungen, die an ihre jeweiligen individuellen Situation angepasst sind, werden Kraft und Ausdauer trainiert; zugleich wird auch die Beweglichkeit und Koordinationsfähigkeit verbessert und damit die Belastbarkeit und körperliche Leistungsfähigkeit gesteigert. Unter Berücksichtigung aller einschlägigen medizinischen und sportwissenschaftlichen Erkenntnisse gewinnen die Betroffenen neue Lebensqualität. Gemeinsam mit anderen wächst die Freude an der Bewegung. Man bekommt wieder Mut, sich auch in der Freizeit über die Übungsstunden in der Gruppe hinaus sportlich zu betätigen. (Übungszeiten)

Sport für Parkinson-Erkrankte, sowie Sport mit MS oder nach Schlaganfall (Neu!)

Sowohl die Diagnosen "Morbus Parkinson" oder "Multiple Sklerose" als auch ein Schlaganfall bedeuten für Betroffene und ihre Angehörigen in der Regel einen schweren Einschnitt. Motorisch Behinderungen, seelische und nicht selten auch geistige Beeinträchtigungen mindern erheblich die Lebensqualität. Oft ziehen sich Betroffene völlig aus ihrem sozialen Umfeld zurück. Hier kann die gemeinsame körperliche Betätigung in einer Gruppe helfen, die Isolation zu überwinden. Dabei kann durch geeignete Übungen, die ihrer jeweiligen Situation angepasst sind, der Spaß an körperlicher Betätigung und Belastung wieder wachsen. Zugleich werden auch funtionelle Einschränkungen allmählich überwunden und Ängste abgebaut. Durch die so geförderte Selbstständigkeit und Unabhängigkeit von fremder Hilfe wird neuer Lebensmut gewonnen. Die Betroffenen lernen in der Gemeinschaft mit anderen auch positiver mit ihrer Krankheit und ihren Folgen umzugehen. (Übungszeiten)

Wirbelsäulengymnastik

Wirbelsäulen-Gymnastik im StadionBei unseren Angeboten für Wirbelsäulengeschädigte werden stets alle einschlägigen medizinischen und sportwissenschaftlichen Erkenntnisse berücksichtigt. Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen zu lebenslangem Sporttreiben motiviert werden; besonders geht es dabei aber um die Entwicklung rückenschonender Verhaltensweisen, Überwindung von Muskelschwächen und -verkürzungen, Einübung von Alltagsbewegungen und Entlastung der Wirbelsäule.

Sportangebote für Wirbelsäulengeschädigte im VzB richten sich besonders an Personen mit Skoliosen, Scheuermann-Syndrom, degenerativen Erkrankungen, Wirbelgleiten, Morbus Bechterew, Bandscheibenschäden und Arthrose. (Übungszeiten)


Autor: VzB Heppenheim